Das GMK-M-Team

Medienpädagogisches Coaching für Jugendeinrichtungen in Ostwestfalen, Lippe und Münsterland

Lightpainting – Malen mit Licht

Lightpainting ist eine sehr alte Fototechnik, bei der mit verschiedenen Lichtquellen wunderbare Bilder gestaltet werden können – und es ist ganz einfach! Mit Licht wurde schon vor über 100 Jahren gemalt, im Zeitalter der Digitalfotografie ist natürlich alles viel einfacher geworden. Dennoch lernt man dabei fundamentale technische Grundlagen von Fotografie, insbesondere den Zusammenhang von Blende und Verschlusszeit.

Benötigt wird eine Kamera, die man manuell bedienen kann – reine Automatikkameras funktionieren leider nicht. Für das Samrtphone gibt es Apps, die Blende und Verschluss steuern können, am einfachsten ist aber eine klassiche Spiegelreflexkamera.

Die Kamera wird auf ein Stativ aufgebaut, eine kleine Blende (z.B. f/16) und eine lange Belichtungszeit (z.B. 20 Sek.) eingestellt. In einem abgedunkelte Raum (muss nicht stockfinster sein) kann dann mit verschiedensten Lichtquellen (Fahrradlampen, Taschenlampen, blinkende LEDs etc.) nach Herzenslust gemalt werden. Die Kamera zeichnet dabei nur die „Lichtspur“ auf, der/die Künstler*in bleibt mehr oder weniger unsichtbar.

Wer mit dem Smartphone als Lichtquelle malen möchte, findet dafür zahlreiche Lightpainting-Apps, die ihr einfach mal ausprobieren könnt. Automatisch wechselnde Farben ergeben z.B. einen schönen Regenbogeneffekt, mit blinkenden Laufschriften kann man auch Texte erzeugen.

ie Methodenpostkarte zum Thema kann auch direkt als PDF heruntergeladen werden.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 Das GMK-M-Team

Thema von Anders Norén