Das GMK-M-Team

Medienpädagogisches Coaching für Jugendeinrichtungen in Ostwestfalen, Lippe und Münsterland

Spaß mit Videokonferenzen

Videokonferenzen sind ja derzeit beliebt wie nie – und man kann sie auch gut in die kreative Arbeit mit Jugendlichen einbeziehen. Kürzlich stellten wir ja an dieser Stelle auch schon eine Video-Grußbotschaft vor.

Wir stellen euch hier mal zwei neue Ideen vor, die wir zum #KreativMitMedienMitmachMittwoch aufgenommen haben.
Aber schaut selbst:

Musik: Shake your hips von FRAMETRAXX Gemafreie Musik.

Die Software für solch Videokonferenzen1 läuft meist direkt im Browser und funktioniert oft auch ohne Anmeldung und kostenfrei (z.T. mit beschränkter Anzahl an Teilnehmer*innen, z.T. mit beschränktem Funktionsumfang, Dauer etc.). Die Schwierigkeit besteht vor allem darin, eure Ideen für alle Teilnehmer*innen transparent zu choreografieren: Nicht immer ist die Anordnunge der Videobildchen bei den Konferenzteilnehmer*innen identisch, häufig können diese nicht individuell verschoben werden und z.T. sind auch die Bildschirme gespiegelt. Hier ist sicherlich etwas Improvisationstalent gefragt – was umso schwieriger wird, je mehr Teilnehmer*innen mitmachen…

Sobald eure Choreo steht und jede*r weiß, was er/sie wann zu tun hat, könnt ihr die Konferenz aufnehmen. Bei manch einem Anbieter kann man direkt eine Aufnahmefunktion anbieten, bei anderen müsste man parallel eine Screenrecording-Software nutzen (auch hier gibt es kostenfreie Angebote).

Macht gern mit und schickt uns eure Ergebnisse oder stellt sie in die Kommentare. Wir sind gespannt!

Videokonferenztools (Beispiele):

Screenrecordingtools (Beispiele):

Noch ein Beispielfilm mit weiteren Ideen:

1 Jede*r Anbieter*in geht anders mit euren Daten um. Auf Datenschutz, Serverstandort und sonstige Unterschiede können und wollen wir an dieser Stelle nicht eingehen. Dies müsstet ihr im Zweifel vor einer Anwendung für euch gesondert überprüfen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 Das GMK-M-Team

Thema von Anders Norén