Das GMK-M-Team

Medienpädagogisches Coaching für Jugendeinrichtungen in Ostwestfalen, Lippe und Münsterland

QR-Code Ralleys

Klassische Rallyes, bei denen Wissens- oder Spaßaufgaben zu lösen sind und
in denen Kleingruppen in einen Wettstreit mit anderen treten, sind seit Jahr-
zehnten beliebt bei Kindern und Jugendlichen. Statt klassisch mit Zettel und
Papier können Rallyes aber auch sehr einfach über QR-Codes realisiert wer-
den. Die kleinen QR-Codes, die auf Werbeplakaten, Tickets, Postkarten etc.
zu finden sind, kennt heutzutage jede*r, aber nur wenige wissen, dass man
diese Codes einfach, schnell und kostenlos selber erstellen kann. Via QR-
Codes kann eine Rallye damit auch multimedial ein- und umgesetzt werden.

Man braucht dazu:

  • PC/Laptop/Tablet mit Internetzugang
  • QR-Code Generator mit Internetzugang
  • Drucker, Papier, Schere, Klebeband
  • Smartphone/Tablet mit QR-Reader


So geht das :

Denkt euch in Kleingruppen verschiedene Aufgaben aus, gern auch solche,
bei denen man Lösungen per Foto, Film oder Audiodatei dokumentieren
kann. Überlegt euch außerdem Orte, an denen die Aufgaben ausgeführt
werden sollen.
Öffnet im Browser einen beliebigen QR-Code Generator (z.B. goqr.me).
Ihr könnt als erstes auswählen, was ihr eingeben wollt: Einen Link, einen
Standort, einen Text oder andere Möglichkeiten. Wählt hier das Textfeld
aus. Gebt nun den ersten Text für eure Rallye ein: Die andere Gruppe muss
wissen, wo sie ihre erste Aufgabe findet (z.B. „Geht zu der Treppe am
Hintereingang des Jugendhauses.“).
Während ihr den Text eintippt wird der QR-Code bereits in Echtzeit
generiert – je mehr Zeichen ihr verwendet, um so kleiner werden die
einzelnen Quadrate. Wenn ihr fertig seid, scannt den Code noch einmal
zur Sicherheit und ladet ihn dann als Grafikdatei herunter, damit ihr ihn
später ausdrucken könnt. Am besten beschriftet ihr die einzelnen
QR-Code-Dateien sofort (start.png, aufgabe1.png, aufgabe2.png etc.),
damit ihr nicht durcheinanderkommt.
Wechselt nun zurück in den QR-Code-Generator und fügt den Text für
die jeweils nächsten Aufgaben ein. Schreibt auch dazu, wie die Lösung
dokumentiert werden soll (z.B.: „Macht ein Foto davon.“).
Wichtig: Vergesst in der Aufgabenstellung nicht mitzuteilen, wohin die
Gruppe im Anschluss gehen soll, um den nächsten QR-Code zu suchen.
Eine Beispielaufgabe könnte z.B. lauten: „Geht rückwärts die Treppe
herunter und singt dabei euer Lieblingslied. Filmt euch dabei! Wenn
ihr fertig seid, geht weiter zu den drei Birken im Hof.“) Nach der letzten
Aufgabe sollte ein Hinweis stehen, dass alle Rallyeaufgaben nun gelöst
wurden und die Gruppe zurück zum Ausgangspunkt kommen kann

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 Das GMK-M-Team